Tischtennis vom 26.10.2015

Am letzten Wochenende sah es leider eher nicht so gut aus für die Tischtennisspieler des SV 1870 Großolbersdorf.
Zuerst musste die 5te Mannschaft antreten und konnte gegen TTV “blau-gelb” Marienberg IV ein knappes 6:8 erringen und damit keinen Punkt mit aus der Partie nehmen.
17 Uhr startete dann die 2te Mannschaft in Mildenau, gegen den Favoriten der Saison, voll durch und testete eine etwas neue Doppelkonstellation. Sie holten damit Anfangs 2 von 3 Doppel. Nach einem spannenden Kopf an Kopf rennen in den Einzeln ergab es 8 zu 7 für den Heimverein. Nun musste mal wieder ein Entscheidungsdoppel über Unentschieden oder Niederlage entscheiden. Jedoch verloren die Großolbersdorfer dieses, und fuhren ohne Punkt nach Hause, beziehungsweise zum Abendbrot.
Die erste Mannschaft startete ebenfalls ungewöhnlich spät (18 Uhr) in Annaberg, aber konnten ebenfalls keinen Sieg feiern. Sie verloren 11:4. Die Punkte holten im Doppel Jens Seidel mit Lars Fritzsche und das, zumindest in der letzten Saison, ungeschlagene Doppel Rico Gerlach mit Tom Bauer. Im Einzel Jens Seidel und Rico Gerlach.
Nun war es Zeit für einen Sieg meinten die Spieler des SV Großolbersdorf III und konnten ein glückliches 12:3 gegen den TSV 1872 Pobershau III vermelden. Der Gegner konnte, durch personellen Mangel, nur 5 statt 6 Spieler auf das Parkett in Hohndorf schicken.
joerg markus
SV 1870 Großolbersdorf III