Deutsche Winterwurfmeisterschaften in Erfurt


Manja Groß. Foto: Ralf Görlitz

Bei den Frauen hielt Manja Groß die Fahne fürs mittlere Erzgebirge hoch. Obwohl die Hammerwerferin des SV 1870 Großolbersdorf mit Bronze heimkehrte, war sie nicht ganz zufrieden. “Ich hatte mir etwas mehr vorgenommen. Das Problem war nur, dass es für mich der erste Wettkampf seit dem Herbst war”, so die W-35-Athletin. Während die beiden Konkurrentinnen vor ihr in den vergangenen Wochen Wettkampfpraxis sammeln konnten, war für Manja Groß selbst Training kaum möglich. “Ein-, zweimal war ich auf unserer Wurfanlage, aber mehr ließ das Wetter nicht zu”, sagt die Sportlerin, die auf 39,99 Meter kam. Zu Silber fehlten 91 Zentimeter: “Die wären definitiv noch drin gewesen.” (frgu/anr)

Quelle: Freie Presse (05.03.19)
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG