Jahresbilanz 2016

Jahresbilanz 2016 der Abt. Leichtathletik
Nachdem Siegfried Seidel 2014  aus der Leitung des SV 1870 ausgeschieden war, legte er mit Abschluss des Jahres 2015 auch die Leitungsfunktionen in der Abteilung Leichtathletik nach 45-jähriger Tätigkeit in andere Hände.
Damit begann für Nadine Beck, die die Führung und Leitung der Abteilung übernommen hat, eine weitere Herausforderung, die sie mit Hilfe und Unterstützung von Manja Groß und Nadine Köhler gut gemeistert hat.
 
Auch im abgelaufenen Jahr konnte unsere Abteilung auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Diese Einschätzung beruht zum ersten auf die Wettkampfergebnisse der Sportler von den Regionalmeisterschaften über Landes- bis zu Deutschen Meisterschaften, zum zweiten auf Vergleiche dieser Leistungen in den Altersklassen der letzten 2 Jahrzehnten. Desweiteren verzeichneten wir eine kontinuierliche Steigerung der Mitglieder vor allem im Kinderbereich (gesamt 71) und nicht zuletzt erfreuen sich von unserer Abteilung organisierte und durchgeführte Veranstaltungen wie die Wettkämpfe „Hochsprung mit Musik“, Werferpokal, Werfer- und Springertag weiterhin bundesweiter Beliebtheit. Auch der 2015 ins Leben gerufene Leistungsvergleich der Ak 6-9 soll vor allem die kleineren Sportler für die Leichtathletik begeistern.
Auch Tombola und Kaffeestube zum Weihnachtsmarkt sowie der Vereinslauf finden guten Anklang und tragen wesentlich zur Finanzierung unseres Vereins mit bei.
 
Im sportlichen Bereich dominierten wie auch in den vergangenen Jahren unsere Senioren.
Drei von ihnen standen bei Deutschen Meisterschaften in den Startlisten. Hier muss in diesem Jahr Manja Groß (W 35) an erster Stelle genannt werden. Gold bei den Winterwurfmeister-schaften in Erfurt, Silber im Sommer in Leinefelde jeweils im Hammerwurf sowie ein 6. Platz beim Werfer-5 Kampf in Zella-Mehlis und 6 Medaillen (2x Go/4x Si) bei den Landestitelkämpfen runden ihre gute Saison ab.
Nadine Becks (W35) Silbermedaille in Zella-Mehlis (Werfer-5 Kampf) sowie ihr 7. Platz bei den dt. Meisterschaften in Leinefelde und Elke Grahnerts (W 60) 4. Plätze im Hürdenlauf und Hochsprung in Leinefelde sind ebenso beachtenswert, da auch beide Sportlerinnen noch 17 Medaillen bei den Sachsenmeisterschaften zu verbuchen sind sie in ihren Altersklassen das Niveau in Sachsen mitbestimmen.
 
Die starke Läufergruppe legt ihr Hauptaugenmerk neben Landesmeisterschaften auf die (fast wöchentlich stattfindenden) Westsachsen-Cup-Wettbewerbe. Auch hier kämpften sie 2016 in den verschiedenen Altersklassen mit um den Sieg. Nach den 13 Läufen belegten Walter May
(M 70) und Michael Lehmberg (M 50) Platz 1, Philipp Richter (Mä) und Jörg Diedrich (M 40) Platz 2 sowie Peter Bauer (M 55) Platz 5. Als besonderer Erfolg konnte der 7. Rang in der Mannschaftswertung des Westsachsencups (von 233 Teams) gewertet werden.
Auch bei den Landesmeisterschaften trugen Walter May, Michael Lehmberg und Peter Bauer zur guten Gesamtbilanz von 36 Medaillen mit bei. Weitere Höhepunkte wie die Fichtelbergstaffel, der Pobershauer Stundenpaarcrosslauf, der Gassenlauf in Großrückerswalde u.a. wurden erfolgreich bewältigt.
 
Im Schüler- und Jugendbereich haben 2 Athletinnen den leistungsmäßig größten Sprung gemacht. So konnte Patricia Löffler (w15) trotz einiger Verletzungen im laufenden Jahr bei den Mitteldeutschen Meisterschaften in Dessau mit dem 5. Platz im 300m Lauf ihr bestes Ergebnis erreichen.
Überzeugend waren auch die Ergebnisse von Patricia Beck (AK 11), die vor allem im Hochsprung den seit 30 Jahren bestehenden Vereinsrekord (1986 Katja Schorsch verh. Richters -1,40 m) auf 1,45 m steigern konnte. Auch ihre Verbesserung in anderen Disziplinen, vor allem im Weitsprung und Hürdenlauf waren ausschlaggebend für die Erfüllung der Kader-Norm, wodurch sie vom Leichathletikverband Sachsen als einzige Athletin unseres Vereins in den E-Kader berufen wurde. In der Hallensaison 2016 führt sie wie schon 2015 die sächsische Bestenliste an.
 
Weitere Starter bei Landesmeisterschaften waren Anna Richter (U 20 -4. Plätze  im Kugel, Diskus u. Speer), Lisa Richter (U 18 – 2.Platz im Kugelstoß u. Platz 6 im Diskus) sowie Selina Beck (U 18- 4.Platz im Hammerwurf, 5. im Kugelstoß) und bei Regionalmeisterschaften Celina Kouril (w 13), Vanessa Löffler (w 12) und Pia Richters (W 11).
Mit Selina Becks Hammerwurfergebnis von 44,00 m erscheint seit einigen Jahren endlich wieder eine Athletin unseres Vereins in der Deutschen Jugendbestenliste.
 
Neueinsteiger, die bei ihren ersten Auftritten schon überzeugen konnten und hoffentlich in den kommenden Jahren zur erfolgreichen Bilanz unser Abteilung beitragen, sind u.a. Vincent Wohlgemuth (U 18 m) und Anett Wohlgemuth (W 40).
Auch sollten von der zahlenmäßig starken Kindergruppe einige Talente wie Paul Mehner (m9), Liese-Lotta Hennig (w9) oder Nelli Brödner (w8) bald auf sich aufmerksam machen.
Landesmeisterschaften 2016
Halle                                  Stadion                       Gesamt
1.Pl.                  4                                             8                                12
2.Pl.                10                                           11                                21
3.Pl.                                                               3                                  3
4.Pl.                  4                                             4                                  8
5.Pl.                  3                                             2                                  5
6.Pl.                  2                                                                                2

Manja Groß, Michael Lehmberg, Elke Grahnert, Walther May, Philipp Richter, v. l.

 Mit 1,35 Metern landete Lisa Richter (SV 1870 Großolbersdorf) in der U 18 auf Platz 2. Vertreten war der Gastgeber-Verein auch im Seniorenbereich. W-60-Siegerin Elke Grahnert kam auf 1,15 Meter.   Foto: Matthias Degen

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

IMG-20160313-WA00025351385_w700img_20161023_140822img_9913-jpeg1474896009896vor-start-gassenlaufIMG-20160813-WA0018