Athleten in Topform!

Regionalmeisterschaft der Jugend u12 und u14 in Zwickau 

 

Am Morgen des 2. Juni 2018 war noch nicht absehbar mit welchen Höchstleistungen die jungen Leichtathleten des SV 1870 Großolbersdorf das Sportforum Eckersbach in Zwickau verlassen werden.                                                                                                    

Unsere erste Starterin des Tages, Zilly-Charleen Rubach, stieg 9.30 Uhr in den Diskuswettkampf ein, den sie als Siegerin abschloss. Mit 25,87 m stellte sie zudem einen Stadionrekord in ihrer Altersklasse w13 auf. Als Newcomerin unseres Vereins holte sich Zilly auch die Goldmedaille im Kugelstoßen mit 9,04 m. Ihre Vereinskollegin Patricia Beck landete mit 8,81 m knapp hinter ihr auf dem zweiten Platz. Doch es sollte nicht Patricias letzter Podestplatz werden, denn im anschließenden Hochsprung-Wettbewerb steigerte sie ihre persönliche Bestleistung auf 1,52 m und sicherte sich damit souverän den ersten Platz. Auch Pia Richters erreichte eine neue persönliche Bestleistung mit übersprungenen 1,40 m in dieser Disziplin.                                                                                                           

Nicht zu vergessen sind unsere Jungs, die eine persönliche Bestleistung nach der anderen aufstellten. Yannis Kolomaznik  (m11) erkämpfte sich die Bronzemedaille nach einer starken Vorstellung über die von vielen Sportlern gefürchteten 800m, mit einer Zeit von 2:42,88 min. Ebenso lief diese Distanz unser jüngster Starter Patrick Gerlach (m10). Die Zeit blieb nach der überquerten Ziellinie bei 3:03,98 min stehen.                                   

Kraftpaket Dennis Beck (m12) rundet die herausragende Leistung des Tages ab. Im Diskuswurf sicherte er sich den ersten Platz mit 23,97 m. Im Kugelstoßen fehlte Dennis nur ein winziger Zentimeter zum Sieg – 8,97 m bedeuteten neben Platz zwei auch eine neue persönliche Bestleistung. Dass er in Topform ist, bewies er im Speerwurf. Auf 30,02 m katapultierte er seinen Speer und auch diese starke Leistung bedeutete Platz zwei und eine neue persönliche Bestleistung. Die von seiner Schwester Patricia aufgestellte Weite von 30,22 m im Speerwurf – persönliche Bestleistung und der oberste Platz auf dem Podest – wollte Dennis eigentlich übertreffen, aber er übertraf sich schon selbst an diesem Tag. Alle Sportler können sehr zufrieden auf sich sein und unser kleiner Verein hat mächtig auf sich aufmerksam gemacht mit insgesamt neun Podestplätzen. Nochmals Herzlichen Glückwunsch!